FishersChannel
  Heißräuchern
 
"

Räuchern

Es gibt zwei verschiedene Arten von Räuchern, die einfach zu machen sind, und am häufigsten  vorkommen. Lassen wir also Räucher-Camembert und Gravad Lax (vielleicht in einem anderen Artikel beschrieben) beiseite, und fangen mit den Basics an!

Heißräuchern:

Generell eignen sich alle Fische zum Räuchern, allerdings machen kleine Rotaugen oder Hechte wenig Sinn, da diese viele Gräten besitzen. Allerdings kan man solche Fische essen, wenn sie größer sind.
Auch bei der Größe gibt es keine Einheit, wobei ein 1 m Aal nicht so gut schmeckt wie z.B. ein 1 m Wels.
Der zu räuchernde Fisch ist natürlich von den Innereien zu Befreien, wobei man Kiemen und Flossen (nicht die Fettflosse, später mehr dazu) drinn lässt.
Zum Räuchern eignet sich eine Räuchertonne genau wie ein Räucherschrank odder ein Tischräucherofen, wobei man bei langen Fischen (Aal, Wels) eine Räuchertonne vorziehen sollte, während sich ein Tischräucherofen auch nur für Fische (oder Filets) von der Größe einer Forelle eignet. Des weiteren benötigt man noch Brennpaste bzw. Spiritus und Räuchermehl, was man auch dort erhält, wo man den Räucherofen kauft.
Bevor man den Fisch räuchert, legt man ihn aber noch ein. Die einfachste Methode ist Salzwasser,
eine andere ist das Kochen eines Suds, dem man Salz hinzugibt. Bei der Menge des Salzes lässt sich ebenfalls variiren, je nach Geschmack und Zeit. Viel Zeit heißt also: wenig Salz und lange warten. Dem Salzwasser kann man noch Gewürze beigeben ,wie z.B. Lorbeerblätter, Pfefferkörner und weitere Gewürze. Bei einem Sud kocht man die Gewürze kurz auf, bevor man das Salz hinzugibt.
Bei einem hohen Salzanteil sollte der Fisch, auch hier wieder je nach Geschmack, 1 1/2 bis 2 Stunden eingelegt werden, bei einem niedrigen bis zu 12.
Abschließend füllt man den Räucherofen mit dem Sägemehl und die Brnnpfannen bzw. den Raucherzeuger mit dem Spiritus oder der Brennpaste, und hängt bzw. legt die Fische in den Räucherofen.
Die ersten 2 Minuten lässt man den Ofen Hitze entwickeln, dann öffnet man ihn für 3-5 Minuten damit die Feuchtigkeit entweichen kann, bevor man ihn je nach dicke des Fisches 20-30 Minuten räuchern lässt.
Nun ist der Fisch fertig geräuchert.

Weitere hilfreiche Seiten stehen hier in unserer Linkliste!


 
  Es waren heute schon schon insgesamt 23947 Besucher (52922 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=